back

Debina

Die bekannte und bisher unerforschte Rebsorte von Zitsa

Bei der Rebsorte Debina handelt es sich um eine reine weiße griechische Rebsorte, die gleichzeitig delikat und rau ist. Ihren Ursprung hat sie im schönen Zitsa bei Ioannina, wo sie auf den Hügeln und Hängen sechs bekannter Dörfer im Weinanbaugebiet Zitsa kultiviert wird. Dank ihrer fruchtigen, edlen und feinen Aromen aus Apfel, Birne und Pfirsich, die mit Sicherheit auch den Gaumen anspruchsvollster Weinkenner zufriedenstellen, gilt sie als einzigartig.

Vor einigen Jahrhunderten war sie die wichtigste einheimische Rebsorte, aus der die Winzer der Region den bekannten Schaum- und Perlwein aus Zitsa herstellten, was ihr auch die Bezeichnung der idealen Rebsorte zur Herstellung dieser Weine einbrachte. Zudem ist sie für die Herstellung eleganter, jugendlicher und trockener Weißweine geeignet und gilt deshalb auch in rechtlicher Hinsicht als Rebsorte mit geschützter Ursprungsbezeichnung (geschützte Ursprungsbezeichnung ZITSA).

Unter Nutzung des idealen Bodens, der Rebsorte und der  Kenntnisse der modernen Weinkunde sowie der stetigen Achtung der lokalen Tradition stellt das Weingut Glivanos aus dieser einzigartigen Rebsorte verschiedene Weinsorten und seinen hervorragenden Tsipouro her. In welcher Form Sie die Rebsorte Debina auch probieren - sie wird mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck hinterlassen- und zwar nicht nur wegen ihrer Authentizität und Einzigartigkeit, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass sie selbst heute noch als eine der am unerforschtesten Rebsorten gilt.

Mehr
Debina, griechische Weißweinrebsorte des Gebiets von Zitsa, Ioannina

Klima

Das Pindos-Gebirgsmassiv und die Luftströme, die den Verlauf des Kalamas zum Ionischen Meer kennzeichnen, schenken Zitsa ein besonderes Mikroklima, das für den Anbau der einzigartigen Rebsorte Debina, aber auch anderer Rebsorten erforderlich ist. Die Winter in der Region sind mild und die Sommer kühl. Es herrschen daher ideale klimatische Bedingungen für das Wachstum der Rebstöcke und die Herstellung von hochwertigen Weinen.

Höhenlage

Die kleinen Hügel und Hänge des Weinanbaugebiets von Zitsa liegen in einer Höhe von 600 - 700 m, die in Kombination mit dem Bodenrelief für die Herstellung qualitativer Weine als besonders geeignet gelten.

Lese

Je nach den Weinanbaugebieten, beginnt die Reife ca. am 15. September, während sie bis Ende September ihren Höhepunkt erreicht. Wann mit der Lese begonnen wird, hängt jeweils von den klimatischen Bedingungen innerhalb des Jahres ab. Der geringe Hektarertrag stellt eine der Voraussetzungen für die Herstellung eines guten Debina Weins dar, so dass der Ertrag nicht über 800-900 kg pro 1000m² liegen sollte. Die Rispen der Rebsorte Debina sind relativ groß. Die Beeren weisen eine runde Form auf und haben eine mittlere Größe. Wenn die Süße der Trauben einen Wert von  11 - 12 Baumé erreicht und die Beeren ein glänzendes Aussehen erlangen, kann die Lese beginnen. Die feinen Qualitätsunterschiede der unterschiedlichen Weinanbaugebiete werden selbstverständlich bei der Weinbereitung deutlich.

Organoleptishen Merkmalen

Die Aromen und der Geschmack, die die Rebsorte Debina auszeichnen, sind sanft und fein.

Die Harmonie und der ausgewogene Geschmack sind Merkmale, die dem Wein etwas Authentisches und Einzigartiges verleihen. Grüner Apfel, Zitrusfrüchte und Birne gehören zu den dominierenden Merkmalen der Rebsorte Debina, die zudem auch einen Hauch von weißfleischigem Pfirsich und Jasmin aufweist.

Eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Einzigartigkeit der Weine, die aus der Rebsorte Debina gewonnen werden, spielt auch der gute natürliche Säuregehalt, der dem Wein seine charakteristische und hervorragende eindrucksvolle Frische verleiht.

Ähnliches
DEBINA weine
zurück weiter
SONSTIGE SORTEN